Vesterålen

Die Vesterålen sind eine Inselgruppe nördlich der Lofoten in der Provinz Nordland. Zur Inselgruppe gehören die Inseln Andøya, Hinnøya, Langøya und Hadseløya.

Andøya

Die beiden Inseln Andøya und Hinnøya bilden die Kommune Andøy, deren Verwaltungszentrum die Stadt Andenes ist. Trotz der nördlichen Lage von Andøy ist das Klima durch den Golfstrom eher mild und so gibt es hier weniger Frosttage als beispielsweise in Oslo. Das Naturschauspiel der Mitternachtssonne ist in der Zeit vom 19. Mai bis 25. Juli zu bestaunen. Andøy hat drei Moorgebiete in Naturreservaten. Zudem ist hier das größte Gebiet in Norwegen für Moltebeeren. Wenige Kilometer vor der Westküste von Andøya liegt die Vogelinsel Bleikøya. Auf organisierten Bootstouren kann man sich die Hier lebenden Papageientaucher, Lummen und Möwen anschauen.

Andenes

An der Nordspitze der Insel Andøya liegt der Fischerort Andenes. Von hier aus werden Fotosafaris auf Wale angeboten. Eine solche Safari dauert mehrere Stunden und kostet etwa 100 Euro. Die Strapazen durch die oft widrigen Wetterumstände werden aber immer belohnt. Bis zu 20 Meter lange Pottwale tauchen neben den ehemaligen Walfängerbooten an der Wasserfläche auf. Bis zu dem Moment, in dem ein 20-Meter-Rücken an einem vorbeizieht, kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen, dass es so riesig große Tiere gibt. Die Einwohner haben den Touristikzweig Walsafari erkannt und als funktionierende Alternative zum Walfang entdeckt. Im Polarmuseet in Andenes kann man sich unter anderem auch über den Fischfang informieren. Außerdem gibt es eine Abteilung, die sich nur mit Svalbard, also Spitzbergen, beschäftigt.

Langøya

Auf der Insel Langøy liegt der Ort Sortland in der Kommune Sortland. Neben dem Standort der norwegischen Küstenwacht ist hier am Hafen auch eine Anlegestelle der Hurtigruten. Sortland hat etwa 3.000 Einwohner. Die Menschen leben hier hauptsächlich vom Fischfang und der Weiterverarbeitung der Fische. Eine Brücke verbindet über die Europastraße E10 die Insel mit dem Festland.

Hadseløya

Auf der zur Inselgruppe der Vesterålen gehörenden Insel Hadseløya liegt der kleine Ort Stokmarkenes. Stokmarkenes ist Anlegestelle der Hurtigrutenschiffe. Seit Gründung der Vesterålen Dampfschifffahrtsgesellschaft 1881 und Inbetriebnahme der Hurtigrute durch Richard With landen hier die Schiffe an. Informationen darüber gibt es im Hurtigrutenmuseum in Stokmarkenes. Hier hat auch eine der schönsten Fjordtouren ihren Ausgangspunkt: Diese führt von Stokmarkenes aus in den Trollfjord, der zu den Lofoten gehört.