Femundsmarka nasjonalpark

Infos über den Nationalpark Femundsmarka in Norwegen und tolle Ferienhaus Angebote für Familienurlaub und Angelurlaub von Ferienhaus-Norwegen.de

Der Nationalpark ist über 390 km² groß und erstreckt sich bis an die Grenze Schwedens. Der im Jahr 1971 gegründete Nationalpark ist ein Wildnisgebiet mit mächtiger Kiefernbewaldung. Kahle Gebirgsgegenden mit riesigen Felsblöcken sowie zahlreiche Flüsse und Seen lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen.

Wegen seiner unberührten Gewässer ist das Gebiet auch von großem wissenschaftlichem Interesse. In der abwechslungsreichen Landschaft, durch die keine einzige Straße führt, können Luchse, Vielfraße und mit etwas Glück Braunbären in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Der riesige Femunden See, einer der größten Seen Norwegens, liegt inmitten des Nationalparks. Goldschürfen, Radfahren, Angeln und Kanufahrten werden den Urlaubern als attraktive Aktivitäten angeboten. Südlich der Femundsmarka liegt ein weiterer, der Gutulia Nationalpark. Durch ihn sollen Moorlandschaft und Urwaldgebiet geschützt werden. Viele einzigartige Vogelarten konnten sich seit seiner Gründung 1968 im Gutulia Nationalpark ansiedeln.