Lillehammer

Infos zu Lillehammer in Südnorwegen für Ihren Urlaub im Ferienhaus mit der Familie und Ferienhaus-Norwegen.de

Rund 180 Kilometer nördlich von Oslo liegt die Olympiastadt Lillehammer. Sie hat etwa 25.000 Einwohner. Die Stadt liegt am Mjøsasee, der Fluss Mesna trennt die Stadt in zwei Teile. Mit seinen Wäldern, Seen und Bergen ist das Gebiet rund um Lillehammer ideal für Wanderungen. Die vielen und guten Sportmöglichkeiten machen Lillehammer zu einem beliebten Urlaubsort.

Zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt das Freilichtmuseum Maihaugen. Hier werden seit der Gründung des Museums 1887 alte Häuser und Hofanlagen, Stallungen und Scheunen aufgebaut und teilweise mit zeitgemäßem Mobiliar ausgestattet. Das älteste Gebäude ist die Kirche von Garmo, die etwa aus dem Jahr 1200 stammt. Ein neues Museumsgebäude beherbergt Werkstätten, in denen alten Handwerken nachgegangen wird.

Ausflugsziele Lillehammer

Maihaugen
Mit 185 Gebäuden ist Maihaugen das größte Freilichtmuseum von Norwegen und eines der schönsten Freilichtmuseen Nordeuropas. Inmitten einer wunderschönen Parklandschaft wurden hier die alten Gebäude wieder aufgebaut. Öffnungszeiten täglich 10. bis 17.00 Uhr, im Winter bis 16.00 Uhr.

Olymisches Museum
Das norwegische Olympische Museum ist in der Håkons Halle untergebracht. Neben Informationen rund um die Olympischen Spiele der Neuzeit gibt es hier unter anderem ein Golfzentrum mit zwei Golfsimulatoren sowie Squashhallen, eine Kletterwand, Volleyball- und Badmintonplätze. Die multifunktionale Anlage war Austragungsort des Endspiels der Handball-Europameisterschaft 2008, außerdem finden hier regelmäßig Eishockeyspiele statt.

Preiswerte Ferienhäuser online mieten und viele Infos über Lillehammer und Südnorwegen für Ihren Urlaub mit der Familie oder zum Skifahren

Lillehammer

Im Jahr 1994 war die Stadt Lillehammer der Austragungsort für die Olympischen Winterspiele. Die hierfür gebauten zahlreichen hochmodernen Anlagen sind seither beliebter Austragungsort vieler großer Sportveranstaltungen. So fand beispielsweise das Finale der Handball-Europameisterschaft im Jahr 2008 in der Håkons Halle in Lillehammer statt. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören die Skisprunganlagen Lillehammer. Hier wurde 1994 das olympische Feuer Kronprinz Haakon entzündet. Bei einer Fahrt mit dem Sessellift nach oben, lässt sich ein fantastischer Ausblick auf das Tal und die Stadt Lillehammer genießen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die 954 Stufen neben der Schanze nach oben zu laufen. Auf dem Gelände der Anlage steht ein Simulator, mit dem man die Bob- und Rodelbahn von Hunderfossen herunterrasen kann.

Im Langlaufstadion Lillehammer, dem Birkebeiner Langlaufstadion, befindet sich eine komplette Langlauf- und Biathlonanlage, die 1994 während der Olympischen Spiele genutzt wurde. Auf den Langlaufloipen können Besucher ihr Können beweisen. Sei sind sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet. Die 5 Kilometer lange Lichtloipe ist während des Winters täglich bis 22.00 Uhr beleuchtet. Das Stadion ist für Touren ins Gebirge der ideale Ausgangspunkt. Es ist an das Langlaufloipennetz angeschlossen.