Molde

Preiswerte Ferienhäuser in Westnorwegen und Infos über Molde aus dem Reiseführer von Ferienhaus-Norwegen.de

Am Nordufer des Romdalsfjord liegt die Stadt Molde. Die Stadt ist das Verwaltungszentrum der Provinz Møre og Romsdal. Obwohl Rosen ihre Wachstumsgrenze eigentlich weiter südlich haben, gedeihen sie hier in Molde prächtig. Das Klima begünstigt das Wachstum der Rosen, was der Stadt Molde den Beinamen „Stadt der Rosen“ eingebracht hat. So ist es nicht sehr verwunderlich, wenn es im Rathaus von Molde einen Rosengarten gibt, welchen man sich im Übrigen auch anschauen darf. Die Stadt wird von den Schiffen der Hurtigrute angefahren.

Westlich von Molde liegt das Freiluftgebiet Julneset mit Wanderwegen. Hier gibt es auch die Möglichkeit zum Baden und Angeln. Bei Molde liegt der Berg Varden mit einer Höhe von 400 Metern. Der Berg ist mit dem Auto erreichbar. Von oben hat ist der Blick freigegeben auf 222 weitere Berggipfel. Zwischen Molde und Kristiansund liegt die Atlantikstraße. Ihre Strecke führt über acht Brücken, sie ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen wegen ihrer schönen Streckenführung beliebt.